Home Kontakt Datenschutz Impressum
Webinfo

Wir spielen die Hits der letzen 300 Jahre!



Watt - Meer - Strand und Sand

Das norddeutsche Patientenradio in Schleswig Holstein


Zurück (Verlaufsliste) home_voll_s146 Zurück

Patientenfunk Elmshorn

by Krankenhausradio-Elmshorn

„Radio mit Herz“
Home Kontakt Datenschutz Impressum

Webseite V3.99

Webinfo Versions_informationen_s173 Entwicklung

Die Basis einer Entwicklung ist die Idee.


Ideen entstehen durch Bedarf.


Praktikale Lösungen sind das Ergebnis

der Erfahrung


(Jens Kelting)


Oft


wurden wir gefragt, warum wir als Patientenradio eigene Entwicklungen erstellen.

Auch, warum wir gerade diese Lösungen kostenfrei - oder zu unseren Eigenkosten abgeben.


Die Erklärung ist denkbar einfach und liegt in der Vergangenheit. Ein kleiner Abstecher in die

Geschichte hilft weiter.





 

Angefangen


hat es mit der Tatsache, das Studiogeräte in den 70er und 80er Jahren noch für viele Heimanwender nahezu unerschwinglich waren.


Zahlreiche Bausätze und Bastelbücher (Hobby-Elektronik Literatur wie zum Beispiel die TOPP-Buchreihe…) waren die Grundlage vieler Ideen. In dieser zeit machte man sich noch Gedanken - denn „GOOGLE“ und zahlreiche „Webseiten mit geklautem Wissen“ gab es nicht.  


Auch Elektronische Bauteile waren in dieser ZZeit extrem teuer. Vergleicht man das EPROM 2732 mit seinen damals 169 Mark (in Euro ca. inflationsbereinigt € 100,00) ist das extrem viel. Wer die Chips oder Transistoren falsch behandelt hat - erhielt eine schnelle Antwort in Form von Rauch, Gestank oder einem Knall. Gleichzeit bedeutete dies ein weites Loch in der Geldbörse…


Für heutige „Arduino und RasPi Kiddies“ kein Problem. Entweder wird der Prozessor „neu Prgrammiert“ - oder der preiswerte China-Müll erneut bestellt.


In den 70/80er Jahren waren wir davon weit entfernt. Diese Zeit hielt zahlreiche Bauvorschläge von DIY-Mischpulten, Effektgeräten und oftmals weniger sinnvollen Elektronik-Ideen bereit. Der engagierte Bastler dieser Zeit nutze seine „Smartphone-Freie“ Zeit dafür, diese Projekte mit guten Freunden in Angriff zu nehmen.


















 

Werbung, Mogelpackungen und teuere Geräte


Hersteller nutzen Werbeversprechen und versuchen mit allen Mitteln, dem „dummen Anwendern“ ihren Elektronik Krempel zu verkaufen.


Wer einmal den Superkisten unter den Deckel geschaut hat, wird feststellen, das auch hier nur mit handelsüblichen Bauteilen gearbeitet wurde. Doch die angebliche Wunderschaltung des Herstellers entpuppt sich als simple Verzerrungstrecke mit einer billigen Silizium-Diode und verkörpert gleich einen Exciter der 350 Euro Klasse.


Dieser Wahnsinn wird mittlerweile auf allen Sektoren der Elektronik betrieben. Im Zeitalter der Softwareanwendungen lassen sich Quellcodes perfekt in Prozessoren so verstecken, das ein Auslesen - und somit die Analyse der Funktionen - unmöglich ist.


Bei analogen Geräten wurde schon fast alles entwickelt, was man sich denken kann. Neuerungen sind dort kaum noch zu erwarten. Die besten Fakes sind Schaltungen, die man aus der „Oldie-Versenkung“ holt - um ahnungslosen Käufern den Schrott von gesten als „Retro-Vintage“ Design zu verkaufen. Der Irrsinn: Diese Masche funktioniert sogar!


Aus diesem Grund habe ich beschlossen, für Privatanwender Audio Schaltungen und Geräte zu entwerfen - und das sogar kostenlos!


Da das „Rad bekanntlich rund“  - der „Himmel blau“ und sauberes „Trinkwasser im Regelfall durchsichtig“ ist - gibt es kaum noch Neuerungen, die es wert sind, dafür ein Patent zu beantragen.

Ohnehin wird alles, was man irgendwo einmal der Öffentlichkeit zugänglich macht, sofort von den Ländern der fernost Elektronik Industrie illegal kopiert und auf den Markt gebracht. Sensationelle Neuentwicklungen aus diesem Ländern sind kaum zu erwarten - weil diesen Strategen die Menschen mit „Ideen und Visionen“ fehlen.


Billige und mangelhafte Kopien von bekannten Produkten anzufertigen erfordert weder Grips, Geist oder Können. Es ist schlichtweg ein Armutszeugnis fehlender Ingenieurskunst.


Da ich weder auf Originalunterlagen zurückgreife - es noch nötig habe, Geräte zu kopieren, entwerfe ich seit mehr als 30 Jahren Schaltungen und Geräte eigenständig.

Das spart Neven und Geld.


Jetzt ist es für mich an der Zeit, gleichgesinnten Einrichtungen und Privatpersonen mit berechtigtem Interesse diese Ideen und Konstruktionen kostenlos bereitzustellen.

Ausnahmen bilden alle kommerziellen Anwender die bitte direkten Kontakt zur Firma Helkueb in Rellingen aufnehmen, die meine Produkte offiziell ausserhalb von Radio K.R.E. vermarktet.


Angeblich wäre es Unzulässig und „unlauterer“ Wettbewerb, wenn ich meine Ideen kostenlos anbiete… - so jedenfalls verärgerte Kommentare bekannter Firmen, die genau diese Produkte entwickeln und herstellen.


Für mich ein Ritterschlag, wenn sich renommierte Unternehmen mit einer Person be-schäftigen, die eigene Entwicklungen kostenlos für alle Anwender in das Web stellt.


Danke für Blumen.

Die Mühe hat sich also gelohnt!


Ihr Jens Kelting



















 

Schaltungen sind wie ein Puzzlespiel:


Erst wenn alle Teile vollständig sind - ergibt es einen Sinn!





















 

Symbolfoto (Fa. Helkueb)

Konstruktionsarbeiten an einem Analog-Prozessor


„Audio Prima MK3“

















 

Es gibt zahlreiche DIY-Projekte auf der Webseite von Radio K.R.E.


Grundsätzlich bieten wir diese Ideen kostenlos für private Nutzung an.


Dies gilt auch für gleichgesinnte Einrichtungen an Schulen/Kliniken usw.


Kommerzielle Anbieter verstossen oftmals allerdings gegen unsere Nutzungsbestimmungen. Auch wenn wir kostenlose Downloads anbieten,

werden Unterlagen zu kommerziellen zwecken mussbraucht.


So sparen sich Firmen die teuerste Komponente: Die Entwicklungskosten.


Dumm, das man Entwicklungsarbeit „made in Gemany“ nicht in China einkaufen kann - denn dies ist der grösste Faktor einer jeden Konstruktion.


Daher versenden wir Unterlagen mit VOLLSTÄNDIGEN WERTEN und Details

nur noch auf Anfrage. Natürlich kommen auch über diesen Weg kommerzielle

Anwender an die Unterlagen - nur leider müssen sich die Absender auch unsere Fragen gefallen lassen, wozu - und in „Welchem“ Projekt sie die

Unterlagen benötigen.


Im Anschluss folgt eine Liste der AKTUELLEN und GEPLANTEN Projekte.

Diese wurden für den Patientenfunk Elmshorn und private Radiofreunde entworfen.


Sind Informationen zum Thema verfügbar, ist der Link aktiviert. Stehen nicht alle Informationen „frei“ zur Verfügung, nutzen Sie einfach den Kontakt

Button.





















 

Rotlichtsteuerung für Behringer DX1000/DX2000 (*) und Studioeiunrichtungen und vergleichbare Mischpulte

231-558-547


Main Board / Hauptplatine für den Einbau in Mischpulte (*)

Diese Schaltung übernimmt die Auswertung und Ansteuerung der Fader CH1 und CH2 - sowie die Auswertung der ON-Schalter vom Kabal 1 und Kanal 2

Gleichzeitig sind 10 Optokoppler für die Auwertung der 5 Trackstarttaster - sowie PFL Schalter der Kanäle 3 bis 7 vorgesehen.


 

















 

Vellemann VM110N Kit


Auftragsarbeit

Jetzt ein DIY-Projekt für alle Interessenten:


Umsetzung des Velleman KIT VM110N


Galvanischer Trennverstärker um Signaltürme von der USB Versorgung komplett zu trennen.


Massefreier Anschluss externer Signal- und Steuerungselemente - sowie ein Doppelausgang für Mika-Mikrofonarme.


Zusätzliche Relais ermöglichen den Anschluss externer Signalelemente.


Dazu gehören Rotlicht Module oder andere Komponenten, die via USB-Script abgesteuert werden können.


Die erforderliche Leiterplatte wurde extra für diesen Zweck angefertigt und als Einzelstück aufgebaut. Natürlich lassen sich

auch weitere Exemplare anfertigen.


Für Privatpersonen stehen auch Layouts zur Verfügung.



Fertiges Projekt als Einzelstückanfertigung (Vellemann Kit VM110N galvanische Trennung)

Rotlichtsteuerung für Yellowtec Mikrofonarm „MIKA“ und Signaturm


Gefordert war die universelle Ansteuerung unterschiedlicher Signalelemente in einem Rundfunkstudio. Als Mischpult im Laborversuch ein modifiziertes DX2000 zum Einsatz.


Die Steuerung setzt Signale (intern und extern) für Signalturm und Mikrofonarm(e) um.


Ergänzt um ein „Air-Check“ Startsignal durch das Rotlicht (selektiv auf die Mikrone ausgewertet) gibt es einen zusätzlichen Talk-Timer.


Mögliche Optionen für Ruferkennung einer analogen Telefonleitung

runden die Entwicklung ab.



Auftragsarbeit für einen Radiosender:


Analoges Auswahlmodul für Zuspielwege und

Rückkanal - Kontrolle (eingebaut in alter Rundfunk-Cassette)


Erkennbar die Logikschaltung (ohne Prozessor) sowie die Optokoppler, die ANALOGE Signale schalten können. Somit OHNE Relais „Geräuscharm“

am SELBSTFAHRER-PLATZ in Mikrofonnähe…



















 

Auftragsarbeit für einen Radiosender:


Die Auswahl verschiedener Funktionen erfolgt über umgebaute Rundfunkcassetten.


Die sonst nur in Verbindung mit dem Mischpultsystem arbeitenden Module

haben hier ein eigenständiges Innenleben erhalten - und senden je nach

Anforderung Steuersignal heraus - oder schalten intern „echte“ Audiosignale um.


Ausserdem wurden alle 24 Lämpchen durch eine neuartige Eigenentwicklung spezieller „LED-Lämpchen“ (verfpgbar in nahezu allen Farben) ersetzt.


Eine Sonderanfertigung, die es weder in Auktionsplattformen als „Schrott“ zu kaufen gibt - noch als Anfertigung bei einem Discounter.


Daher sind wir auf diese Spezialmodule besonders stolz, denn es ist Handwerkliche

Präzisionsarbeit in Zusammenarbeit mit einen unserer Partner und Sponsoren.

Firma Helkueb
















 

Neu Ideen

Neue Schaltungen

Neue Konzepte.  
















 

Radio K.R.E.

Die neue DIY Plattform















 

Entwicklung DIY 1

Analoge Soundprozessoren

Bildersammlung verschiedener Quellen


Analoge Soundprozessoren

















 

„…die Entwicklung kompexer Analogprozessoren erfordert Kenntnisse im Signalfluss und verwendeten Bauelementen.


Moderne SMD Bauelemnte erfüllen geforderte Kenndaten - tragen aber nur wenig zu Klangeigenschaften des Gerätes bei. Dies erklärt auch den oftmals pronostizierten „KALTEN KLANG“ der modernen Geräte.


Moderne Ingenieure bringen wenig Verständnis dafür auf. Sie leben in der Welt umfassender Messdaten und Analysetools des Computers… Der Irrsinn hat Format in 0,000001% THD - das erregt die Gemüter… das MUSS EINFACH GUT SEIN!


Diese Konstruktionen sind weit entfernt von den klanglichen Eigenschaften eines „echten“ Soundklassikers.


Wir Konstrukteure der alten Schule sprechen vom

„Klang der Bauteile“.


Und genau diesen „Sound“ belegen wir wieder!


Der Sound der 80er Jahre!


Mehr Informationen hier!















 

Silence Detector für analoge Audiosignale mit Notsendeprogramm

231-558-449


In Vorbereitung





 

















 

Signalturm Ansteuerung für 4 oder 5 Farben Türme

231-558-921


Dieser Leistungstreiber kann einen Signaturm mit 12 oder 24 Lämpchen ansteuern und erhält ein Steuerungssignal von 5 bis 24Volt AC/DC. Es erfolgt eine galvanische Trennung zwischen Lampenschaltkreis und Eingangssignalen.

Das Modul bedient gleichzeitig noch zwei Mikrofonarme mit einer ROT/GRÜN Licht LED am Mikrofonarm selbst.





 

Lichtsignal Ansteuerung für Yellowtec MIKA Mikrofnarm RT/WS

231-558-002


Die Mikrofonarme der Firma Yellowtec können zwei Farben ausgeben. Rotlicht und Weisslicht. Die Umschaltung erfolgt durch Polaritätswechsel. Um im Studio KEINE Relais zu nutzen (Geräuschentwicklung) verwendet diese Steuerungsschaltung Halbleiter. Die Leiterplatte ermöglicht dem Anwender insgesamt ZWEI Mikrofnarme gleichzeitig zu beschalten. Dabei sind die Farbkombinationen rot, weis, rot-weis und DUNKEL möglich. Als Option verfügt die Schaltung auch über die Optionen rot-Blinklicht oder weis-Blinklicht - oder rot-weis Blinklicht. Die Auswahl der Signalart erfolgt über Steuereingänge gegen Masse. Die Schaltung ist Kombinierbar mit 231-558-547

Talk-Timer-Modul für Signaltürme

231-558-544


Mit dieser Zuatzschaltung kann jedes Rotlicht mit einer Talk-Timer Option versehen werden. Nach einer festgelegten Zeit erscheint am aktiven ROTLICHT Ausgang ein weiteres Zustatzsignal in Form von Dauerlicht - oder Blinklicht. Die Zeiteinstellung erfolgt mit einem DIP Schalter in 15 Sekunden Schritten. Eine Programmierung ist NICHT erforderlich. Als Spannungsversorgung arbeitet die Schaltung wahlweise mit 24VDC oder 12VDC.

Grundlage dieser Schaltung bildet ein Quarzgenauer Oszillator, der alle notwenigen Takte erzeugt. Daher muss der Anwender KEINE Abgleicharbeiten an Takten oder Timern mehr durchführen. Dies erleichtert den Aufbau erheblich.

Diese Schaltung eignet sich für bestehenden Anlagen, bei denen eine Zeitüberwachung für Moderator oder Techniker erforderlich ist.Die Schaltung ist Kombinierbar mit 231-558-002



 

















 

Call-Detector für analoge Telefonleitungen (Ruferkennung)

231-558-418


In Vorbereitung



 

















 

Silence Detector für analoge Audiosignale

231-558-448


In Vorbereitung

 

















 

Silence Detector für analoge Audiosignale

231-558-448


In Vorbereitung