Home Kontakt Datenschutz Impressum
Webinfo

Wir spielen die Hits der letzen 300 Jahre!



Watt - Meer - Strand und Sand

Das norddeutsche Patientenradio in Schleswig Holstein


Zurück (Verlaufsliste) home_voll_s146 Zurück

Patientenfunk Elmshorn

by Krankenhausradio-Elmshorn

„Radio mit Herz“
Home Kontakt Datenschutz Impressum

Webseite V3.99

Webinfo Versions_informationen_s173 Technik & DIY

Lampensteuerung für Signaltürme

Copyright: Alle Rechte vorbehalten! Nutzung NUR für ehrenamtliche Zwecke und private Nutzung

Seiten ID: 133





Wer kennt das nicht? Das Studio aufgebaut und nun muss ein Signaturm her. Nur die Optik zählt.


Hoch lebe die Profilneurose im Internetradio-Studio! Weihnachtliche Illumination im Studio - so könnte man die Lichtershow der meisten Webradiomacher bezeichnen. Bunt muss es sein! Rotlicht, Talk-Timer und

andere Funktionen auf dem WERMA Turm schaffen die gemütliche Lichtershow.


Dumm - dass verwendete Lampen im Turm 24 Volt benötigen - und mit satten 5 Watt Leistung nicht durch einen Reed-Kontakt im Mischpult angesteuert werden sollten…


Bekannte Bastelrezepte aus dem Land der „youtuber“ und „Klugscheisser“ helfen nicht weiter - ausser, man freundet sich damit an, die GPI-Ausgänge des Pultes durch das erste Experiment zielsicher zu zerstören.


Dann ist guter Rat teuer und eine preiswerte RED-BOX von Sonifex muss her. Blöd nur, das diese ausschliesslich AC230Volt schaltet und keine Kleinspannungen. Ausserdem ist das Ding unverhältnismässig teuer.


In diesem Fall habe wir uns mit dem Thema Signaleinrichungen auseinandergesetzt und verschiedene

Schaltungsvorschläge ausgearbeitet.


Wichtig waren folgende Anforderungen:


- Potentailfreie Schalteingänge von Pulten, Peripherie usw.

- Gleichspannungsausgänge zum Turm 12 bis 24Volt

- Ausgangsströme bis 500mA (oder erweitert 1A bis zu 2A)

- Möglichkeit, einen Talk Timer zu integrieren


Auf Auktonsplattformen angebotene Signatürme verfügen oftmals nur über 24Volt Lampen, die mit 5W einen

hohen Einschaltstrom benötigen. Auch mit Transistoren eine Herausforderung - die umsetzbar ist.


Ohnehin ist ein Umbau auf LED wirtschaftlicher und benötigt ein kleineres Netzteil.


Viele Anwender vergessen, das bei DREI Lampen (ROT, GELB und GRÜN) bereits 15W benötigt werden - leuchten alle Elemente. Das entspricht bei 24V ungefähr 1A. Alle 5 Farben machen bereits 25W aus - und somit wird es für ein handelsübliches 24Volt/1A Netzteil schon schwierig, den Einschaltstrom zu leisten.


Schaltnetzteile nehmen übrigens Einschaltimpulse kalter Glühlampen übel und verweigern den Dienst. Nur langsam ansteigende Ströme und hohe Leistungen werden problemlos geliefert. Ein lineares Netzteil hingegen schiebt soviel Strom nach, bis der Gleichrichter den Geist aufgibt, oder die Spannung durch den Spannungsabfall in Zusammenhang mit dem Innenwiderstand des Transformators absinkt.


Mit LED Elementen (oder dem eigenen Umbau) liegt die Stromaufnahme bei weniger als 200mA.


Grundlage zu dieser Idee waren zahlreiche Probleme mit Pultmodellen, die entweder nur Signalausgänge

hatten (Logikpegel 5Volt) dann potentialfreie Kontakte - aber nur Schliesser für Rotlicht (also kein

Wechsel auf Grünlicht) und vieles mehr.


Hierzu haben wir nachfolgendes Kontakt erarbeitet, das Grundlagen zur Signalsteuerung beschreibt.

Bei Fragen steht der Support über den Kontakt zur Verfügung.






Lampensteuerung_Signaltuerme_V1_3.pdf

Grundlagen_Beschaltung_V1_1.pdf

LEDs_Signalsaeulen_V1_0.pdf

Service/Reparaturanfrage für DIY Projekte Wichtiger Hinweis: Es handelt sich bei Service/Reparaturanfragen um eine Unterstützungsleistung. Wir sind KEIN OFFIZIELLER Partner des Herstellers!  Service/Reparaturanfragen auf kommerzieller Basis leiten wir gern an einen Fachbetrieb weiter. Edit 26072021