Home Kontakt Datenschutz Impressum
Webinfo

Wir spielen die Hits der letzen 300 Jahre!



Watt - Meer - Strand und Sand

Das norddeutsche Patientenradio in Schleswig Holstein


Zurück (Verlaufsliste) home_voll_s146 Zurück

Patientenfunk Elmshorn

by Krankenhausradio-Elmshorn

„Radio mit Herz“
Home Kontakt Datenschutz Impressum

Webseite V3.36

Webinfo

Technik & Repair

Auf diesen Seiten stellen wir kommentarlos

DIY und Reparaturprojekte vor.


Anpsrechpartner sind Kollegen aus dem Rundfunk,

Entwicklungsbereichen und dem Radio K.R.E.

Team.

Technik

Repair

Gezeigte Firmenlogos und Namen können Urheberrechtlich geschützt sein. Abbildungen dienen nur der

Erklärung und Darstellung des Sachverhaltes.


Dieser Bilder sind Dokumentationen befreundeter Servicewerkstätten und dem Radio K.R.E Team.


BBE402 - Entkopplung durch Kondensatoren

Der BBE402 ist ein Sonic Maximizer - genauer gesagt ein Exciter. Allerdings nicht die klassische Version die

dem Signal künstliche Oberwellen hinzufügt - sondern eine Phasen/Laufzeitverschiebung der Frequenz-

bänder.

Daher ist die Bezeichnung Exciter nicht richtig zutreffend - sondern mehr ein Laufzeit-Equalizer. BBE schweigt

sich vielsagend zur Funktionsweise aus. Alleridngs ist es unseren Technikern gelungen, auch die Schicht-

schaltung im Gerät zu analysieren und somit die komplette Arbeitsweise nachzuvollzeihen.


Daher gibt es folgende Punkte, die bei einem BBE-Sonic Maximizer beachtet werden sollten:


1.

Es gibt zwei verschiedene Spezial-IC im Gerät. Das Keramik-IC ist empfindlich und zeigt oftmalsFehler.


2.

Die Eingänge der Geräte sind zum Teil nicht DC-Entkoppelt. Anliegende Gleichspannungsreste anderer

Ausgänge bringen die verwendeten Eingangsschaltungen in die Sättigung.


3.

Die Umschaltungen - insbesondere die IN/OUT Funktion ist NICHT mit Relais - sondern mit billigen CMOS

Schaltern der Typen 4016 und 4066 ausgeführt.


Um Oszillationen und heftiges Clipping der Eingänge zu vermeiden, wird empfohlen, als schnelle Lösung

einen bipolaren MKL Kondensator von 10µ0 in den Sigbalweg zu schalten.




Die Lösung: Bipolarer Kondensator im Signalweg

Der Übeltäter: CMOS Bilateraler Schalter - geringer Aussteuerungsbereich -

somit kommt der BBE402 schnell an seine Grenzen und neigt zu Verzerrungen.

Wundersame Schichtschaltung: 3 Operationsverstärker vom Typ NJM4558 teilen

sich die Arbeit - wobei genau jene OP im geschlossenen Modul den Geist aufgeben,

Warum lässt sich nur schwer vermuten.

Da es das Modul nicht mehr als Ersatzteil gibt, haben wir eine Methode gefunden,

den Chip zu öffnen und die defekten OP auszutauschen.

Nicht schön - aber praktisch und von den Audiowerten perfekt. Die Schaltung des BEE402 versehen

mit Ein- und Ausgangskondenatoren, die jede Form von Gleichspannung vom Gerät fernhält.

Die Funktionsweise der BBE Sonic Maximizer ist in den 80/90er Jahren auch als „Wunderschaltung“

bezeichnet worden. Betriebt die Geräte jedoch in einer Subgruppe, Vocals oder Moderatorenstimme

wird schnell hörbar, das im BBE ein Regelkreis arbeitet, der hörbare Rauschfahnen erzeugt.


Der BBE unterteilt den gesamten Frequenzbereich in drei Bereich: Low, Mid und High. Dabei wird

mit Hilfe von Phasenverschiebungen eine virtuelle Laufzeitveränderung realisiert. Verzögert man

die Tiefen und mittleren Frequenzbereiche gegenüber dem High-Band, erscheint das Signal

transparenter.


Einfach erklärt - die hohen Frequenzen erreichen das Ohr schneller, als der Rest. Praktisch gesehen ist

dies aber im BBE totaler Unfug.