Home Kontakt Datenschutz Impressum
Webinfo

Wir spielen die Hits der letzen 300 Jahre!



Watt - Meer - Strand und Sand

Das norddeutsche Patientenradio in Schleswig Holstein


Zurück (Verlaufsliste) home_voll_s146 Zurück

Patientenfunk Elmshorn

by Krankenhausradio-Elmshorn

„Radio mit Herz“
Home Kontakt Datenschutz Impressum

Webseite V3.99

Webinfo Versions_informationen_s173

Technik & Repair

Auf diesen Seiten stellen wir kommentarlos

DIY und Reparaturprojekte vor.


Anpsrechpartner sind Kollegen aus dem Rundfunk,

Entwicklungsbereichen und dem Radio K.R.E.

Team.

Beachten Sie bitte, das alle hier gezeigten Bilder

urheberrechtlich geschützt sind! Diese Bilder

können sichbar und unsichtbar mit einem

Schutz versehen sein.


Gern werden Anfragen zu Bildern beantwortet.


Wir bitten um Verständnis, das wir Verstösse gegen

das Urheberrecht im Interesse des Inhabers

weiterleiten um Folgemassnahmen einzuleiten.



Technik

Repair

Gezeigte Firmenlogos und Namen können Urheberrechtlich geschützt sein. Abbildungen dienen nur der

Erklärung und Darstellung des Sachverhaltes.


Dieser Bilder sind Dokumentationen befreundeter Servicewerkstätten und dem Radio K.R.E Team.


Aphex Dominator - Restaurierung

Ein Radiokollege hatte wieder einmal Pech in einem grossen Auktionshaus. Das, was Verkäufer hier oftmals

anbieten - ist Schrott - manchmal kaum das Porto wert… Käuferschutz sollte man vergessen - solange man

Geld erwartet - passiert nichts.


An dieser Stelle hat das Radio K.R.E. Technik Team notwenige Unterstützungleistung angeboten.

Der Fehler:


Krachen und Knistern am Eingang.


Die Schweinerei am Eingangspoty:

Kontaktsprach erster Klasse. Das, was

eigentlich den Kontakt herstellen soll,

zerstört in der Regel alle Potys, die mit

einer Trägerplatte aus Hartpapier

(Pertinax) arbeiten.


Das Papier quillt durch Öle auf, die

aufgedruckte Kohlebahn bekommt

Risse. Das Poty ist spätestens nach ein

paar Wochen wieder defekt…



Weiterer Fehler:


Mechanik - Klemmender Schalter


Der Drehschalter für den Ausgangs-

pegel war verbogen.

Dies ist auch auf die mangelhafte

Mechanik in diesem extrem

teuren Gerät zurückzuführen.

Ob der Anwender noch nachgeholfen

hat, bleibt fraglich.

APHEX:

Reinigung der Frontplatte - bei Aphex Geräten immer eine Herausforderung,

weil sich der Siebdruck bei verschiedenen Lösungs- und Renigungsmitteln

löst - oder verwischt. Ein Patentrezept gibt es nicht - da Aphex unterschiedliche

Verfahren verwendet hat.

Instandsetzung:


Nach der Änderung ist die Potywelle wieder gerade

und der Schalter lässt sich problemlos drehen.


Auch die Optik ist wieder hergestellt, denn beim

Blick auf die Potyachse (Drehknopf) sitzt dieser

wieder gerade im Gerät (Frontplatte).



Technik der 80er Jahre:

Der Aphex Dominator ist ein Spitzenwertbegrenzer - oder Brickwall-Limiter. Die Schaltung kommt mit drei VCA pro Kanal aus.

Dabei ist zu bedneken, das der Dominator ein 3-Band Prozessor ist. Hier kommt der Aphex VCA1001 zum einsatz - der auch

im Aphex Compellor zu finden ist. Ebenfalls der Aphex 2020 Broadcast Prozessor nutzt diesen VCA.

In der Low Cost Variante EASYRIDER (1990) setze Aphex ebenfalls den VCA1001 ein.


Abhilfe:


Oftmals hilft nur eine komplette Reinigung

vom Kontaktspray.


Geeignete Reniger entfernen auch die

letzen Reste des überflüssigen Sprays.


Als sehr gute Alternative hat sich das

eigentlich dafür NICHT geeignete

KONTAKT GOLD bewährt.


Lässt sich auch damit das Krachen nicht

mehr beheben, muss das Poty ausgewechselt

werden (sofern man dieses Typ bekommt).


Mechanik:


Durch zu hoch eingelötete LED ist

der Drehschalter in Schieflage

eingebaut.


Ein Fertigungsmängel, der fast alle

Geräte betrifft, denn das Segment

für die GAIN Reduction LEDS

lässt sich nicht weiter vertiefen.


Mechanik - Klemmender Schalter


Der Drehschalter für den Ausgangs-

pegel war verbogen.

Dies ist auch auf die mangelhafte

Mechanik in diesem extrem

teuren Gerät zurückzuführen.

Ob der Anwender noch nachgeholfen

hat, bleibt fraglich.


Die Leiterplatte liegt vollkommen schief

im Gerät - weil Abstände von LED und

Segment nicht mit der Achse des Poty

übereinstimmen.


Mechanik:


Auf der linken Seite vom IC Sockel

das Segment - rechtes daneben

der LM3914 - ein Segment

Teiber IC.

Reinigung der Frontplatte:


Die Frontplatte erinnerte mehr an die Fettreste

vom Imbis um die Ecke.


Auch hier hatte sich der Verkäufer wenig

um den Zustand geschert.


Zum Reinigen ist es von Vorteil, sich langsam

an die Beschriftung heranzutasten.


Siebdruck ist oftmals empfindlich - so lassen

Spiritus, Isopropanol & Co die Aufschrift

schnell verschwinden.


Daher ist es empfehlenswert, die Reinigung

an einer unauffälligen Stelle zu versuchen.


Kann man dies nicht - ist Erfahrung der letzen

Jahre „Restaurierung“ gefragt…


Leider gibt es dafür keine „APP“ auf dem Smartphone -

aber Jugentliche können mit diesem Gerät ohnehin

nicht viel anfangen - das machen die „APP´s“

auf dem Computer…

Technik der 80er Jahre:

Diskrete Technik - wie sie heute nicht mehr

anzutreffen ist.


Dabei bilden handelsübliche IC vom LF353

und LF355 die Koppelglieder der einzelnen

Audiostufen.


Sichtbar der APHEX VCA1001 - der so

sagenumwogene „Superbaustein“ - der

auf Grund seines Stromflusses gekühlt

werden sollte.


Aus diesem Grund hat Aphex dem VCA

in neuen Geräten einen optisch sehr

hochwertig wirkenden ALU-Kühlkörper

spendiert.



Aphex DOMINATOR BROADCAST:


Im Gegensatz zur Studio Version

hat Aphex die Rundfunk Version mit den

entsprechenden Filtern ausgestattet.


Die Einstellung wird optisch auf der

Frontseite angeziegt.


Somit ist klar, das nicht nur ORBAN

mit dem OPTIMOD in den 1980 und

1990 Jahren im Rundfunkgeschäft

mitgemischt hat.


Aphex hatte auch einen Anteil - nicht

zuletzet mit dem DOMINIATOR 722/723

- sowie dem „halb-digitalen“ APHEX 2020

Broadcast Prozessor.

Fragen zu diversen Aphex Geräten (Exciter Typen B, C, Exciter Typ II und Typ III, Compellor, Compellor 320,

Expressor, Gate… Easyrider… usw) beantworten wir gern auf Anfrage über unseren Kontakt.

Service/Reparaturanfrage für DIY Projekte Wichtiger Hinweis: Es handelt sich bei Service/Reparaturanfragen um eine Unterstützungsleistung. Wir sind KEIN OFFIZIELLER Partner des Herstellers!  Service/Reparaturanfragen auf kommerzieller Basis leiten wir gern an einen Fachbetrieb weiter. Edit 26072021