Home Kontakt Datenschutz Impressum
Webinfo

Wir spielen die Hits der letzen 300 Jahre!



Watt - Meer - Strand und Sand

Das norddeutsche Patientenradio in Schleswig Holstein


Zurück (Verlaufsliste) home_voll_s146 Zurück

Patientenfunk Elmshorn

by Krankenhausradio-Elmshorn

„Radio mit Herz“
Home Kontakt Datenschutz Impressum

Webseite V3.99

Webinfo Versions_informationen_s173

Webdesign

Schnellstart-Navigation

KRITISCHE WORTE

… zu Webdesign & moderner Beratung & Satire


Wir warnen vor diesem Inhalt und empfehlen psychologisch instabilen - oder anspruchsvollen Menschen die Seite hier zu verlassen.


Ansonsten lesen Sie weiter… auf EIGENE Gefahr! Viel Spaß!


Moderne Gesellschaft, SMARTPHONE, YOUTUBER, INFLUENCER…

© 2021 - (Kritische) Worte von Jens Kelting


SMARTPHONE, YOUTUBER, INFLUENCER… (*)


Diesen Trend nennt man Modeerscheinung, gesteuerte Verblödung - oder kollektive Gehirnwäsche.


„Youtuber“ - der Irrglaube vom Lehr(Leer)beruf

Auch wenn diese Gestalten (*) damit Geld verdienen - sind es für mich keine Lehrberufe - sondern das Ergebnis der teilweise bereits

verblödeten Gesellschaft, die sich ihre „angeblich eigene Meinung“ nur noch mit Hilfe sozialer Medien bildet…


Dem Fluss irrationaler Falschmeldungen, Irrtümer und Fake-News ist keine Grenze mehr gesetzt! Willkommen im Informationsirrgarten „Internet“.


Doch wer hier aus der Reihe tanzt erfährt massive Gesellschaftskritik - oder passt nicht in das ohnehin desolate System - das wir freudestrahlend als moderne Gesellschaft bezeichnen.


Webseiten sind wie Mode: Du findest den Trend gut oder nicht. Ein dazwischen gibt es nicht.  


Wir klauen Bilder aus dem Netz… „machen doch alle so…“

Ob fremdes Symbolfoto aus dem Web (geklaut…), HDR Aufnahmen oder Modulbauweise - oftmals bestehen Webseiten aus dem Ergebnis eines Baukastensystems. Eigene Ideen verkümmern unter dem Einfluss „fertiger“ Webseiten-Modul-Systeme…


Mit der Kreativität eines Hobels werden Webseiten erstellt, die mehr einer Bildschirmpräsentation auf dem Rummelplatz gleichen.

Informationen und „echte“ Bilder findet man selten - dafür „Cartoon-Icons“ und „Vorgefertigte“ Symbolbilder…


Hinter dem „Streifen-Klötzchen“ oben in der Ecke verbirgt sich die Navigation. Sie soll den Besucher auf der Webseite „nicht“ verwirren…


Doch hat man sich einmal „virtuell verlaufen“ ist es zuspät…


Ich nenne diesem Irrsinn „Volkswebseite“ mit der Kreativität einer Plattschaufel. Mehr nicht. Warum? So kann auch der letze Trottel diese Seite verstehen…

…was ohnehin in der bereits durch soziale Medien geschädigten Welt notwendig geworden ist…


Haben Sie einmal darüber nachgedacht, das viele Streitigkeiten das Ergebnis vorheriger Chat-Verläufe oder „Social-Media-Konflikte“ sind? Oftmals lassen wir uns in Sozialen Medien zu Äusserungen hinreissen, die wir dem Gegenüber nienmals in der Realität sagen würden…


Genau das ist ein Punkt, in dem soziale Medien mehr in die „Unbrauchbarkeit“ rutschen - trotz Corona-Pandemie…


Virtuelle Leistungen am Schreibtisch

Leistung erbringen ist „Leistung sehen“ - „Leistung erkennen“. Genau hier richten Kompetenzattrappen (Schlipsträger genannt) ein Schlachtfeld an. Fern von praktischen Erfahrungen geben sie meistens ihren „unsachlichen, wenig der Sache konstruktiv unterstützenden Senf“ ab um die eigene Inkompetenz zu überspielen. Erfahrungsgemäss finden Sie kompetente Personen auch in dieser Bekleidung - doch bereits die ersten 3 Minuten Wortwechsel entlarven den Blender… Ob das künstliche „a-ha-ha-ha (künstliche Zustimmung auf emotionaler Ebene des potentiellen Opfers) Herr, ja - sie haben so Recht…“ Schauspiel ist oder nicht - erkennt der gesunde Menschenschaft sofort.


Das nennt man Schauspiel - oder schlichtweg Lüge. Bereits in zahlreichen (Märchen) Büchern wurde die Kompetenz des Unternehmensberaters erwähnt…


„Echte“ Handwerker - die Praktiker

Fragen Sie einmal einen Handwerker, der 40 Jahre in einem gut laufenden Betrieb war - und nun möchte ein Unternehmensberater den „Laden“ umkrempeln… Wenn Sie einen biologischen Lügendetektor suchen - bringen sie einen bodenständigen Handwerker und einen Schlipsträger in einen Raum.

Der Gewinner steht bereits vorher fest…


Sinnlosigkeit in Person

Wozu braucht ein Handwerker einen sinnlosen Unternehmensberater, der dem Arbeiter versucht zu erklären, was er bereits seit 25 Jahren weis.

Aus diesem Grund gehört diese Berufsgruppe auch gründlich überwacht… und teilweise auch verboten…


Diese Typen versuchen Unternehmen mit angeblichen Tools (man nennt das Benchmarking- bekannt aus der Computerwelt) ihre potenziellen Schwachstellen aufzuzeigen. Dabei finden diese angeblichen Berater auch den letzen Sandkorn im Unternehmen, der angeblich für Reibung sorgt.


Diese „Berater-Pest im Anzug“ ist aus der modernen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken und tritt in verschiedenen Erscheinungsformen auf.


Merkwürdig ist - wenn sogenannte Berater in einem Unternehmen tätig waren, das der „Laden“ danach den „Bach runtergeht“. Viele, zahlreiche

Beispiel belegen diese These. Nur selten gelingt es, angeblichen „Unternehmensberatern“ eine Firma wieder auf die Beine zu bringen…


Die meiste Kohle fliesst in subtile Beraterverträge - der Rest in die Insolvenz. Abhilfe schafft die Frage in die Belegschaft, die IHREN JOB seit vielen Jahren machen. Oftmals ist die Geschäftsleitung „taub war wie eine Nuss“. Einfacher wäre es, die Belegschaft zu befragen…


Erfolgreich hat sich immer Respekt vor den eigenen Mitarbeitern bewiesen - denn diese wissen, was dem Betrieb fehlt!


Was Generationen zuvor mühsam aufgebaut haben (Kundenstamm, Name usw) wird von Unternehmensberatern oftmals innerhalb kürzester Zeit zerstört. Übrig bleibt eine leere Kasse und eine insolvente Firma mit Trümmerfeld. Das nennt man modernes Raubritterum. Dumm - dass die meisten Firmen nicht merken wie sie so ausgebeutet und betrogen werden.


Landwirte und Unternehmensberater


Woher kommt der Spruch „der dümmste Bauer erntet die grössten Kartoffeln…“ - wobei Landwirte kompetent und schlau agieren müssen, um den meistens sinnlosen Vorgaben der EU zu trotzen… Hier zeigt sich - wer wirklich schlau ist…  


Der Unternehmensberater ist dann schlau, betritt er den Bauernhof in Ritterrüstung…


„Aus den Betrieben ist noch mehr rauszuholen“ - der Spruch ist Geschichte - aber real. Verzichten wir auf den Kostenfaktor „Mensch“ - dann bleibt mehr Profit. Wer die Arbeit übernehmen soll - darauf haben die meisten Kompetenzattrappen der BWL Liga keine Antwort.

Menschen lassen sich nämlich NICHT in Zahlen abbilden…


Emotionen


An dieser stelle steigt mir die Wut ins Gesicht - bedenkt man, wie viele Betriebe durch Misswirtschaft in den Ruin getrieben werden.           


Eine bekannte Fluggesellschaft aus Berlin ist nur ein Beispiel für gnadenlose Gewinn- und Profitgier - gefolgt von Fehlentscheidungen und Führungsfehlern. Übrig blieben viele arbeitslose Mitarbeiter, ein gebrochenes Herz und zahlreiche Schicksale. Hätte man hier weniger auf Profit und Machtgier - sondern auf Beständigkeit aus der Geschichte gesetzt, hätte das solide Fundament auch Krisen überstanden.


Besonders jetzt - in der aktuellen Pandemiesituation werden viele Betriebe überleben, die sich nicht auf die Empfehlung vieler Unternehmensberater mit „Expansionsgedanken“ eingelassen haben. Und auch das ist für die Zukunft gut so.


Wahre Worte für altes Thema.


Ein Thema, das vielen Betrieben den Kopf gekostet hat… und wir alle wissen, wie WAHR diese Worte sind.


Redaktioneller Hinweis:


Diese Zeilen stellen eine SATIRE dar und dienen AUSSCHLIESSLICH der Unterhaltung!

Es wird nicht zwingend die Meinung der Radio K.R.E. Redaktion wiedergegeben.

© 2021 Agenturfoto Jens Kelting

Zurück zur vorherigen Seite